05.05.2011

Kann man Kreativ sein lernen?

NEIN! Das ist meine Meinung und hat sich auch immer wieder bestätigt.

Wenn ich kein Taktktgefühl habe , kann ich Tanzen nicht lernen. Taktgefühl kann ich auch nicht lernen. Habe ich ich kein Gefühl für Gewürze, sieht es auch schlecht mit dem Kochen aus. Ich kann zwar nach Vorgaben und Anweisung Kochen, aber ich kann Gewürze nicht kreativ und gekonnt nach Gefühl einsetzen.

Kreative Menschen sind anders. Denken anders, fühlen anders. Sowas kann man nicht lernen.

Ich kan mich noch daran erinnern als wir mal eine Zitrone malen mußten. Die meisten benutzten die Farbe gelb und für die Enden Braun. Ich hingegen benutzte Gelb nur als Grundfarbe. Um die Zitrone Plastisch erscheinen zu lassen, benutzte ich zusätzlich Lila, Grün, Braun und Orange. Von weitem betrachtet sah es normal nach einer Zitrone aus. Als ich aber begann die Farben einzusetzen wurde ich belächelt. Kreativ bedeutet für mich anders denken oder am besten gar nicht denken und den Bauch entscheiden lassen.

In der Fotografie kann ich die ganze Technik noch so gut kennen und wissen wie ich damit umgehe, wenn ich nicht Kreativ bin. Das ist für mich z.B. die Regeln zwar zu kennen sie aber auch konsequent brechen. Wenn es eine coole Wirkung hat und den Betrachter in den Bann zieht, warum nicht.
Kreativ bedeutet für mich in der Fotografie und Bildbearbeitung die Zutaten neu zu mischen und neue Ergebnisse zu bekommen. Viele Bilder sind leider ein Einheitsbrei, und alles was anders als der Einheitsbrei ist, ist bei vielen Scheiße. Aber das ist ja schon immer so gewesen. Was der Bauer nicht kennt......

Letztens, dass fand ich so geil, habe ich ein so starkes Bild gesehen welches beabsichtigt voll verrauscht war. Die Kommentare waren der Hit:
-Das ist ja total verrauscht
-Das ist Schrott
-Anfänger
-Hast Du schon mal was von zu hoher Iso gehört
-Keine Kohle für ein Stativ oder was

Nur um mal einige zu nennen.

Ich behaupte einfach mal der Fotograf war mal richtig saugeil kreativ und hat das Bild nach seinem Gefühl gemacht und nicht nach irgendwelchen Vorgaben. Hätte er es mit Stativ und niedriger Iso fotografiert, wäre der Ausdruck gar nicht so rüber gekommen. Es passte einfach alles sehr harmonisch und ausgeglichen zusammen.

Nicht Kreative Menschen haben eine Blockade im Kopf weil sie nach Regeln handeln und wenn jemand vom Charakter her so ist, dann ist er so.  Sie entscheiden vom Kopf weil sie es so gelernt haben.

Man kann Kreativität fördern und weiter entwickeln, aber dafür muss der Grundfunke da sein.

Wie seht Ihr es mit der Kreativität? Kann man sie erlernen?

Hier noch ein zwei Links zu diesem Thema:

http://www.magazin-deutschland.de/de/artikel/artikelansicht/article/kann-man-kreativitaet-lernen.html

Herr Professor Albus, Sie lehren Produktdesign. Ist Kreativität erlernbar?
Erlernbar ist Kreativität kaum; sie ist einem gegeben oder eben nicht. Allerdings gibt es sehr unterschiedliche Facetten der Kreativität, die es zunächst zu entdecken und, in einem anschließenden Prozess, zu trainieren und zu entwickeln gilt...............................

http://www.goethe.de/ges/mol/dos/ber/mod/de4189500.htm

Vivienne Westwood sagt, Kreativität kann man niemals lernen. Wie sehen Sie das?
Ich finde auch, dass man Kreativität nicht lernen kann. Aber ich meine, dass man Methoden und Strategien lernen kann, und ich merke, wie man damit auch zu Ideen kommt........................

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen