25.04.2011

Versprochen ist versprochen....

Als ich von dem Projekt "99 Lieblingsorte in Nordrhein-Westfalen" geschrieben habe bekam ich einige Anfragen ob ich die Bilder hier auch zeigen würde? Die aus dem Buch nicht, aber dafür Outtakes die ich für mich gemacht habe und in kurzen Sätzen was ich außerhalb der eigentlichen Aufnahmen erlebte.



Der Aachener Dom "Bild Retusche" mal anders

Währen der Aufnahmen vielen mir immer wieder die tollen Mosaike in dem Dom auf. Die kleinen Steine wirkten auf mich wie Pixel, und ich dachte mir, die Restauratoren machen nichts anderes als wir mit Photoshop. Sie schubsen nur keine Pixel sondern kleine Steine, die zusammen gesetzt ein wunderschönes Mosaik ergeben. Das wollte ich mir doch mal näher anschauen. Der Dombaumeister ermöglichte mir den Zugang auf das Gerüst direkt unter der Domkuppel. So war ich so nah an den Mosaiken, das ich sie mit meiner Nase berühren konnte. So muss sich eine Fliege im Sommer fühlen die auf unserem Bildschirm nervend herum läuft und auf unser Bild schaut. Ich finde es beeindruckend, wie man aus so vielen Steinen ein Bild erschaffen kann. Auf einem Foto seht Ihr neben dem Mosaik eine Zeichnung auf einem Stuhl.  Hier werden die Mosaike komplett nachgezeichnet, mit jedem Stein so wie er in original an Ort und Stelle  ist. Auf der Zeichnung sind es so um die 2500 Steine. Da haben wir es mit Photoshop schon einfacher.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen