13.04.2011

Ich versteh es einfach nicht...

Hey Leute schön das ihr wieder auf meinen Blog gekommen seid.

Ich Poste nun seit fast 3 Wochen jeden Tag, und es macht mir einen riesen Spass. Dann habe ich über Twitter einen Kommentar bekommen den ich nicht verstehe:

"willst du das mit dem täglich bloggen wirklich machen? Finde dein Blog verliert so deutlich an Wert!"

Da frage ich mich wirklich was dieser Kommentar mir bringen soll. Was verliert denn bitte an Wert? Wodurch hat er denn mehr Wert?

Dieser Kommentar erinnert mich genau an die, die man unter Bildern in manchen Fotografieforen liest.

Ich fand es auf Dauer unbefriedigend immer nur Bilder zu Posten. Wer ihn nicht lesen möchte braucht es ja nicht zu machen. Nur wundert mich, dass seid ich täglich Poste die Klicks auf den Blog stetig mehr werden.

Wenn ich die Blogs von anderen lese, interessiere ich mich  für die Person die dahinter steckt. Da lese ich gerne jeden Tag mal was über den Beitragsverfasser. Besser als wenn ich Wochen warten muß bis mal wieder ein Beitrag kommt. Da hat ja  jeder andere Vorlieben.

Aber was bedeutet Wert? Was bestimmt die Wertigkeit? Leider hat mir der Kommentarschreiber keine Begründung geliefert. Vielleicht könnt ihr es mir sagen.

Was mir zunehmend auffällt ist, dass diese Kommentare in allen Lebenslagen immer von Menschen kommen die nichts leisten, sich nur beschweren und gönnen einem nicht die Butter auf dem Brot. Wie schlimm muss es für diese Menschen, das sie jeden Tag mit sich selbst aushalten müssen.

Zudem finde ich es schade, dass sich manche davon beeinflussen lassen und aufhören, mit dem was sie machen.




An alle Miesepeter auf dieser Welt: Ich freu mich trotzdem das es euch gibt, sonst wäre es auch irgendwie langweilig.

Kommentare:

  1. Naja,
    es gibt tatsächlich Blogs, die ihren wert verlieren und sich nicht treu bleiben...

    man muss unterscheiden:
    Schreibt man über sein Alltag/seine Erlebnisse?.. Dann darf man ruhig täglich Posten - es ist ja nix anderes wie ein Tagebuch.

    Dann gibt es Blogs (Online Magazine)...da ist Recherche und Feingefühl sehr wichtig um ein anspruchsvollen Blog zu haben... wenn diese Blogs täglich bloggen sinkt die Qualität einfach, weil meist unter Zeitdruck gearbeitet wird...


    ich persönlich würde mir also bei deinem Blog wie du ihn bisher führst keine Gedanken machen, dass die Qualität singt...es geht um deine Person und dein schaffen...quasi ein Tagebuch.. vollkommen okay!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine regelmäßigeren Artikel ebenfalls interessant und bin dadurch (oh Wunder) öfter hier als früher ;-)

    Vielleicht fühlt sich die Person, die das so kommentiert hat einfach nur damit überfordert?! Wie auch immer, an "Wert", wie man diesen Begriff auch immer definieren mag, verliert deine Seite definitiv nicht.

    LG
    Ivan

    AntwortenLöschen
  3. @Lauritz So habe ich meinen Blog auch immer gesehen, als "Tagebuch".

    AntwortenLöschen
  4. @Ivan Ja ich dachte mir, der Blog macht für mich eigentlich nur Sinn, wenn ich anfange täglich zu Posten. Meine Bilder kann man auch auf meiner Internetseite sehen, dafür brauche ich nicht den Blog.

    AntwortenLöschen