12.04.2011

Der Motor dreht immer weiter...

Kennt ihr das auch? Ihr Arbeitet, aber für Euch ist es gar keine Arbeit. Man schaut nicht auf die Uhr und findet kein Ende. Es macht einfach Spaß.

Ich erinnere mich noch an meine Anfangszeit mit Corel Draw. Da hatte ich einen Personal PC mit 500 MB Festplatte mit 2 Partitionen. Auf einer das Betriebssystem und auf der anderen Corel Draw. Ihr könnt Euch denken wie lange der für einen Filter gerechnet hat. Manchmal habe ich als Teenager nachts davor gesessen und bin fast eingeschlafen, wenn ich wartete bis der PC fertig gerechnet hat. Aber ich hielt mich wach und wollte unbedingt die Grafik fertig machen. Später als ich Photoshop lernte, habe ich bis bald morgens vor dem Rechner gesessen, 3 Stunden geschlafen und weiter ging es. Es war mir aber nie zuviel, im Gegenteil, ich hätte gerne noch mal 24 Stunden pro Tag gehabt.

Nur ist es ja auch so, dass man eine Familie und andere Aktivitäten hat. Somit ist gutes Zeitmanagement angesagt. Und ich kann Euch sagen, ohne meine ToDo Listen und meinen Kalender wäre ich echt aufgeschmissen. Meine erledigten Sachen von der ToDo Liste werden immer erst monatlich endgültig automatsich gelöscht und wenn ich mir manchmal den vergangen Monat anschaue denke ich immer, wie hast Du das alles geschafft.

Ich denke es liegt daran, weil man was macht woran man ohne ende Spaß hat, und es so nicht als Arbeit empfindet.

Wie sieht das bei Euch aus? Empfindet ihr eure Arbeit als Arbeit?

Hier mal 3 Bilder die ich so während der Shootings für das Buch für mich gemacht habe



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen