12.11.2017

Mein Shooting mit Anna........

Als ich vor ein paar ein Wochen auf meinem Instagram Account Bilder von alten Shootings gepostet habe, bekam ich eine Nachricht von Anna "Würdest du nochmal Bilder mit mir machen?"Es kam wie gerufen, denn ich war gerade dabei mit der Fotografie wieder zu starten. Mit Anna hatte ich bereits vor Jahren Bilder gemacht. Also haben wir fix einen Termin vereinbart.......ohne großen Plan meinerseits.....ich wollte ja Bilder machen....so wie vor Jahren.

Vor zwei Wochen habe ich morgens sehr früh Anna abgeholt und wir sind nach Köln gedüst, da kannte ich noch viele coole Locations. Auf dem Weg dorthin haben wir viel gequatscht, man hatte sich ja 5 Jahre nicht gesehen... ich hatte zwischenzeitlich geheiratet.....sie einen neuen Freund seit drei Jahren....Was man sich dann so zu erzählen hat.

Als wir bei der ersten Location ankamen, haben wir immer noch gequatscht, Anna hat noch schnell eine Kippe weggezogen und wir standen schön in der feuchten Kälte, während ich gleichzeitig die Location inspiziert hatte. Hier hatte sich in den letzten 5 Jahren einiges verändert, es wurde dort zum Teil modernisiert. Da hatte ich schon unbemerkt die ersten beiden Fehler gemacht. Anna stand zulange in der Kälte und ich hätte mir  die Location vorher anschauen müssen damit wir sofort hätten starten können.

Mit den Fehlern ging es dann jedoch am laufenden Band weiter, was mir erst später nach dem Shooting bewusst wurde.

Statt die Kameraeinstellungen zu prüfen bin ich wie ein gieriger, hungriger  Geier mit der Kamera auf Anna los und habe drauf gehalten. "Ich wollte doch endlich wieder Bilder machen. Ja ich war geil auf neue Bilder." Später als ich die Bilder zu Hause gesichert hatte , viel mir auf, dass ich nicht in RAW sondern mit der höchsten Auflösung in JPEG fotografiert hatte. Zum Glück wenigstes noch die höchste Auflösung, so konnte ich aus dem Material noch was brauchbares machen.





Mit den ersten Bildern im Kasten sind wir dann zur nächsten Location. Anna fing  an zu frieren. Professionell wie sie ist zog sie jedoch durch. Der nächste Fehler. Man konnte ihr die Kälte auf vielen Bildern später ansehen. Ich hätte eine Pause machen sollen.





Von dort aus weiter durch Köln zu einer weiteren Location. Geplant waren 5. Wir waren nun bei der dritten. Dort haben wir uns in einem Café mit Kaffee und einem Snack aufgewärmt.
Das Café hatte einen schönen Hinterraum welcher zur Zeit nicht genutzt wurde. Schnell beim Personal um Erlaubnis gefragt und mit Anna ein paar Bilder gemacht. Anna wirkte deutlich entspannter, es war ja warm.



Nach der kleinen Pause haben wir noch an zwei weiteren Spots Bilder gemacht.







Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Fehler passieren. Mir ist aufgefallen wie weit ich vor 5 Jahren bereits war. Dies ist jedoch für mich ok. Mir fallen die Fehler auf, ich arbeite daran und es bringt mich weiter.




"Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute"
-Ansel Adams- 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen