09.04.2011

Kreatives Loch. Und nu...?

Hey, schön das ihr wieder da seid. Wie geht es Euch? Hattet ihr eine gute Woche?

Ich hatte in dieser Woche einen Kommentar im Internet aufgeschnappt in dem jemand um Hilfe gebeten hat, weil er in einem kreativen Loch steckte. Das brachte mich darauf mal einen kleinen Beitrag zu schreiben.

Kennt ihr das auch, ihr freut euch richtig darauf ein Bild zu bearbeiten , setzt euch hin, wollt loslegen und............nichts...... und immer noch nichts. Irgendwie will es nicht so richtig. Ihr löscht die .psd wieder und fangt eine neue an. Ihr macht 4, 5 oder noch mehr Anläufe, aber irgendwie gefällt euch keines der Bilder.

Was nun? Das muß doch irgendwie klappen?

Ich kann von meiner Seite nur empfehlen in solchen Momenten mal eine Pause zu machen. Sollte es ein Auftrag sein der Morgen fertig sein muss, ist es natürlich ungünstig ein Kreatives Loch zu haben. Dennoch hilft es nichts, sich zu zwingen. Am besten ist in solchen Momenten den Arbeitsplatz zu verlassen und etwas völlig anderes zu machen. Geht eine Runde laufen, spazieren gehen mit dem Hund, ein Einkaufsbummel mit dem Partner.....und, und, und. Die Hauptsache ist, es hat nichts mit der Bildbearbeitung zu tun. Der Kopf muss sich von den Bildern einfach mal lösen.

Dann würde ich in solchen Augenblicken auf keinen Fall die Datei löschen, wenn mir das Bild so nicht gefällt. Ich würde sie abspeichern und erst dann eventuell eine neue anfangen. Mir ist es schon selbst passiert, dass mir nichts gelingen wollte. Ich habe die Entwürfe gespeichert. Für 2 Stunden, was völlig anderes gemacht und danach sah die Welt auch schon wieder anders aus, und meine Entwürfe fand ich dann doch sehr gelungen.

Ich finde es ist völlig normal und menschlich, dass man mal Momente hat, in denen nichts gelingen will. Ich finde aber auch das es wichtig ist zu lernen auf diese Momente vorbereitet zu sein und damit professionel umzugehen. Wenn man dann auf solche Momente vorbereitet ist und gelernt hat damit umzugehen, findet man ein kreatives Loch gar nicht mehr soooo schlimm. Sagt euch vielleicht: Hallo kreatives Loch, da bist Du ja wieder mal. Ok, ich habe jetzt keine Panik,


ich weiss was ich zu machen habe damit du wieder verschwindest."
Das ist meine Erfahrung.

Hattet Ihr auch schon einmal ein kreatives Loch? Wie seid ihr mit der Situation umgegangen? Was könnt ihr anderen für Tipps geben?

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen